Können wir es noch schaffen, das Klima bekömmlich zu erhalten?

Greta Thunberg auf Twitter vom ‏26. März 2019
Perhaps the most dangerous misconception about the climate crisis is that we have to “lower” our emissions. Because that is far from enough. Our emissions have to stop if we are to stay below 1,5/2°C warming.
That rules out most of today’s politics. Including airport expansions..

Die Sprachregelungen, „Umweltschutz“ und „Klimawandel“ für den, oder gegen den etwas unternommen werden müsste, sind genau genommen etwas verharmlosend. Sie lassen ein Bild entstehen, als wären Umwelt und Klima zwei ältere Damen, denen man beim Überqueren der Straße behilflich sein müsste – eine gute Tat, für die sicher jemand anderes die Zeit finden wird.
Tatsächlich ist es so, dass sich Umwelt und Klima kein bisschen für menschliche Angelegenheiten interessieren. Wird zu wenig oder das falsche mit ihnen getan, juckt die das aber so was von gar nicht. Aber die Folgen für die Lebewesen der Erde, einschließlich des Menschen, könnten katastrophal werden.
Es dient also dem Schutz von Menschen (und anderen Lebewesen), wenn wir Verantwortung dafür übernehmen, wie sich unsere Lebensstil auf Umwelt und Klima auswirkt.
Dass die Entwicklung des globalen Klimas bereits besorgniserregend ist, spricht sich allmählich herum. Dass Greta Thunbergs obige Aufforderung so gut wie nicht zu erfüllen ist, steht zu befürchten. Stolpern wir also fast hilflos in eine düstere Klimazukunft?
Oder könnte uns vegane Ernährung, Verzicht auf Flugreisen und Autos, Verzicht auf Plastiktüten und –Flaschen oder die Wiederverwertung aller möglichen Produkte noch irgendeinen Aufschub geben? Würde der sofortige Ausstieg aus den CO² Emissionen überhaupt noch etwas bewirken können?
Könnten wir erzwingen, dass die täglich geförderten ca. vier Millionen Tonnen Erdöl, im Boden bleiben; dass die gigantische Anzahl an sog. Nutztieren herabgesetzt wird, die Abermillionen von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor stehen bleiben; dass die energieintensiven Industrien auf grünen Strom umgerüstet werden?
Greta Thunberg meint, dass wir uns so verhalten müssten, als würden wir uns im Krieg befinden. Ich verstehe sie so, dass sie meint, dass wir zu drastischen Veränderungen in unserem Lebensstil bereit sein müssen, um uns eine Chance zu bewahren, das Klima Gleichgewicht halbwegs zu erhalten.
Gelingt uns dies nicht, laufen wir Gefahr, drastische Veränderungen erzwungen zu erleiden.
So oder so – es scheint unvermeidlich, dass eine große Veränderung auf uns zukommt.
Ich denke, das ist die schwarz/weiß Frage und meiner Ansicht nach befinden wir uns im Moment genau in einem schmalen Zeitfenster – gerade noch von Selbstverständlichkeiten umgeben und möglicherweise schon in wenigen Jahren mit Phänomenen konfrontiert, die dann wahrscheinlich „Ausnahmesituationen“ genannt werden.

Eine Antwort auf „Können wir es noch schaffen, das Klima bekömmlich zu erhalten?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.